Gedanken

•Gedanken und Emotionen spüren/Selbst stärken:
Der Magus ist in der Lage hinter die vermeintliche Fassade eines Gesprächspartners zu blicken und so Lügen oder versteckte Emotionen zu erspüren. Er kann auch starke Gefühle die einem Objekt zugeordnet sind spüren und so z.B. erkennen dass ein Messer für einen Mord benutzt wurde.
Mit etwas Vorbereitung kann der Magus sich selbst gegen fremde Gedankeneffekte abschirmen, die eigene “Rechenleistung” des Gehirns anheben und die Konzentration oder die Gedächtnisleistung erhöhen.

••Oberflächliche Gedanken lesen/Mentaler Impuls:
Der Magus kann nun die Grenzen des eigenen Körpers überschreiten und so an der Oberfläche fremder Gedanken wühlen und Emotionen aufspüren die gewissen Themen oder Objekten zugeordnet sind.
Außerdem kann der Magus mentale Impulse aussenden, die dem Ziel eine kurze Impression der Gefühle des Magus vermitteln, wobei der Magus sich selbst als Absender dabei auch verschlüsseln kann um Verwirrung zu stiften.
Er kann sich zudem nun beträchtlich vor mentalen Eindringlingen wehren, kann seine wahren Fähigkeiten verbergen oder seinen Geist komplett leer erscheinen lassen.

•••Mentale Verbindung/Traumgänger:
In diesem Kreis ist es dem Magus möglich seinen Geist mit dem anderer zu verbinden um an die Gedanken oder Erinnerungen seines Opfers zu gelangen oder eine Telepathische Kommunikation aufzubauen, die sich jenseits jeglicher Sprachen bewegt. Ja, Sprache für sich ist kaum ein Hindernis mehr für ihn, selbst geschriebene Worte kann er ohne Probleme übersetzen.
Des Weiteren ist es dem Magus möglich während des eigenen Schlafes seine eigene Traumstruktur zu verändern, in Träume anderer zu reisen und ebenso deren Struktur zu ändern oder in sogenannte “Traumwelten” zu gelangen. Auch deren Struktur kann der Magus variieren, jedoch sollte er sich vor Irregularitäten oder Geistern hüten..

••••Bewusstsein kontrollieren/Astralprojektion:
Ab diesem Stärkegrad ist es dem Magus möglich, tief in das fremde Bewusstsein hinzugreifen, gezielt nach Erinnerungen oder Gefühlen zu suchen, diese zu lesen, zu entfernen oder zu modifizieren. So kann das Opfer des Magus auch dazu gebracht werden Dinge zu tun, die dem natürlichem Verhalten des Opfers komplett widersprechen.
Andererseits ist der Magus nun in der Lage auch andere vor Beeinflussung zu beschützen, sozusagen einen “Schild” um sich und andere zu legen.

•••••Unterbewusstsein kontrollieren/Psyche schmieden:
Der Meister der Gedanken ist in der Lage auf seinen Wunsch Gedanken zu erschaffen oder zu zerstören. Durch das umschreiben unterbewusster Gedankengänge kann er die Gedanken und den Glauben eines Menschen komplett umkrempeln, kann ihm völlig neue Erinnerungen einpflanzen und ihn klüger oder dümmer machen.
In diesem Kreis kann der Magus seine Gedanken unabhängig von seinem Körper benutzen, kann während monotoner Arbeit mehreren Ideen gleichzeitig nachgehen.

Gedanken

Illusion der Wirklichkeit SunnierThanBlack