Resonanz, Lebenspunkte und Schaden

Resonanz

Jede Art der Magie die ein Magus wirkt beinhaltet etwas vom Magus selbst, sozusagen eine mitschwingende Persönlichkeit des Magus, die Resonanz.
Diese Resonanz wird in 3 verschiedenen Typen unterschieden:

1. Statische Resonanz:
Diese Art reflektiert die Ordnungsgebundenheit und erscheint in klar definierten Muster und strukturierten Gedankengängen.

2. Dynamische Resonanz:
Die Dynamik repräsentiert die Kreativität und ständigen Wandel.

3. Entropische Resonanz:
Sie zeigt den Hang zu Zerstörung und Tod, das jedoch nicht immer im negativen Sinne.

Rein regeltechnisch:
Ihr startet alle mit einem Punkt in EINER beliebigen Resonanz, die am besten das Wesen und die Art der Magie eures Charakters darstellt.
Solange ihr rollenspielerisch das Wesen der Resonanz in eure Magie mit einfließen lasst (z.B. hat ein Magus mit Dynamischer Resonanz und viel Temperament eine Art Begabung für Feuermagie während ein kühler Denker mit Statischer Resonanz es leicht hat seinen Intellekt mit Gedankenmagie zu boosten) bekommt ihr auf dementsprechende Zauber einen Schwierigkeitsabzug von 1.

Lebenspunkte und Schaden

Euer Leben ist ein Fixwert. Jeder Magus oder Mensch hat genau 7 Lebenspunkte oder genauer gesagt Lebensstufen die den Grad der Verletzung angeben. Mit steigender Verletzung erleidet ihr auf alles außer Magiewürfe Abzüge auf euren Würfelpool.

Der Schaden ist in gesamt 3 Klassen unterteilt:

Schlagschaden:
Knüppelhiebe, Faustschläge, Stürze unter 20m Höhe, Angriffe mit Gedankenmagie… All sowas fällt unter Schlagschaden. Schlagschaden kann von jedem zu einem Teil ignoriert werden, je nach Höhe des Konstitutionswertes, und heilt innerhalb weniger Minuten bis Stunden je nach schwere der Verletzungen.
Schlagschaden tötet nach anrichten von 7 Leveln schaden nicht sondern macht nur ohnmächtig, richtet danach aber tödlichen Schaden an (man muss ergo zum töten mit Schlagschaden 14 Schadenslevel anrichten)

Tödlicher Schaden:
Schusswaffen, Klingen, die meisten Magiearten, Stürze aus über 20m Höhe und ähnliches verursacht tödlichen Schaden. Tödlicher Schaden kann nicht mehr mit Konstitution abgefangen (Sonderfall: Lebensmagie Stufe 2) werden sondern nur noch mit Rüstungen. Verletzungen heilen langsam, magische Heilung wäre angeraten.
Tödlicher Schaden – wie im Namen enthalten – tötet nach 7 Schadensleveln.

Schwerer Schaden:
Alles was die Grundstruktur des Körpers nachhaltig schädigt, wie z.B. große Brände, herabstürzende Felsbrocken oder mit Kern aufgeladene Waffen und Zauber richten schweren Schaden an. Dieser kann gar nicht reduziert werden (maximal durch mit Kernmagie aufgeladene Rüstungen) und ist nur mit Magie gut und schnell zu heilen, auch wenn dies nicht ganz einfach ist. Eine natürliche Heilung allein eines Schadenslevels schwerer Schaden würde mehrere Monate dauern.
Auch schwerer Schaden tötet nach 7 Schadensleveln.

Beispiele:
Ein Magus möchte mit einem Lebeneffekt angreifen und erwürfelt 1,2 und 3 Erfolge (3 ist ja euer Startmaximum für Magiewürfe).
Ein Erfolg: kein Schaden (man braucht bei Zaubern die nicht auf sich selbst gehen einen Erfolg um das Ziel zu treffen)
Zwei Erfolge: 2 Level tödlicher Schaden
Drei Erfolge: 6 Level tödlicher Schaden

Ein anderer Magus möchte mit einem Gedankeneffekt angreifen und erwürfelt 1,2 und 3 Erfolge.
Ein Erfolg: kein Schaden
Zwei Erfolge: 1 Level Schlagschaden
Drei Erfolge: 5 Level Schlagschaden

Noch ein anderer Magus möchte mit einem Kräfteeffekt angreifen und erwürfelt 1,2 und 3 Erfolge.
Ein Erfolg: kein Schaden
Zwei Erfolge: 3 Level tödlicher Schaden
Drei Erfolge: 7 Level tödlicher Schaden

Kräfte und Gedanken sind hierbei Sonderfälle (der Sonderfall Kern wurde oben erwähnt).
Der Schaden kann noch krasser ansteigen, wollte jedoch mal bei dem euch möglichen bleiben.

Resonanz, Lebenspunkte und Schaden

Illusion der Wirklichkeit SunnierThanBlack